Die munteren Neunzigjährigen

Seit 2017 untersucht das Institut für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) die besondere Lebenssituation von hochbetagten Menschen in Nürnberg. Inzwischen haben über 200 Frauen und Männer im Alter von 90 bis 100 Jahren an der Studie teilgenommen. Ein umfangreicher Bericht über die ersten Studienergebnisse ist nun online öffentlich verfügbar. Weiterlesen

Tagung „Körperbilder im Alter“ – Save the Date

Wir Menschen verändern uns im Laufe des Älterwerdens. Insbesondere der Körper verlangt in jeder Hinsicht mehr Aufmerksamkeit. Themen der Tagung am 8. Mai 2020 in Karlsruhe sind Körper und Selbstwert, Schönheit und Alter, Erleben und Verstehen, Lieben, Leiden, Lachen. > Zur Veranstaltung

Tagung „Demografischer Wandel – ein Faktor für die Entwicklung regionaler Teilmärkte“

Der Arbeitskreis „Städte und Regionen“ der Deutschen Gesellschaft für Demographie (DGD) lud am 5. und 6. Dezember gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zu dieser Veranstaltung ein. Sie widmete sich den regionalen Herausforderungen des demografischen Wandels und seinem Einfluss auf die regionalen Teilmärkte, wie Wohnungsmarkt, Arbeitsmarkt, Gesundheits- und Pflegemarkt. Es wurden aktuelle Forschungsergebnisse und Lösungsansätze vorgestellt und deren Bedeutung für die Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen in den jeweiligen Teilmärkten diskutierte. > Zur Veranstaltung

Bremer Universitätsgespräche über neue Rollen für alternde Menschen in der Gesellschaft

„Alternde Gesellschaft – Zukunftsszenarien zwischen Chancen und Risiken.“ Zu diesem Thema diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wirtschaft während der 32. Bremer Universitäts-Gespräche am Donnerstag, 14., und Freitag, 15. November 2019. Der Eröffnungsabend am Donnerstag, 14. November 2019, um 18 Uhr im Festsaal des Schütting ist kostenfrei und öffentlich. Deutschlands führender Gerontologe hält den Festvortrag. Weiterlesen

Seniorenkolleg der Universität Leipzig feiert 40-jähriges Bestehen

 

Mit einer Festveranstaltung sowie einem Symposium unter dem Motto „Bildung Älterer an Hochschulen und ihre perspektivische Entwicklung“ feiert das Seniorenkolleg der Universität Leipzig in den kommenden Tagen sein 40-jähriges Bestehen. Los geht es am 8. Oktober mit einem Festakt und der Eröffnung einer begleitenden Ausstellung zur Geschichte des Seniorenkollegs im zentralen Campusgebäude. Weiterlesen

Digitale Teilhabe älterer Offliner braucht mehr als Tabletkurse

Bis zu acht Millionen der über 70-Jährigen in Deutschland waren noch nie im Internet. Damit sie nicht „digital abgehängt“ werden, sollen ihnen nötige Kompetenzen vor allem durch Tablet- und Smartphone-Kurse vermittelt werden. Das reicht nicht, sagt Informatikprofessor Herbert Kubicek vom Institut für Informationsmanagement (ifib) an der Universität Bremen. Er zieht in einer Studie das Fazit, dass es mehr als Kurse braucht, um die digitale Teilhabe von Seniorinnen und Senioren zu erreichen. Weiterlesen

Digitale Technik in der Altenpflege

Mit einer Online-Befragung will das Institut Arbeit und Technik (IAT/ Westfälische Hochschule) herausfinden, wie digitale Technik in der Altenpflege eingesetzt werden kann, um Pflegekräfte zu entlasten und die Versorgungsqualität zu verbessern. Betriebsräte, Mitarbeitervertretungen und Personalräte aus stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten sind eingeladen, unter https://www.iat.eu/dialogsplus-umfrage.html an der Untersuchung teilzunehmen. Weiterlesen