Verbraucher 60plus

„Verbraucher 60plus – Ihr gutes Recht: So schützen Sie sich vor Abzocke im Alltag“ am 18.05.2017 auf der Gartenschau Bad Herrenalb

Von Betrügereien im Alltag sind oft auch ältere Verbraucherinnen und Verbraucher betroffen. Neben der klassischen Abzocke bei Kaffeefahrten, Geschäften an der Haustür, unerlaubten Telefonanrufen oder dem Enkeltrick häufen sich Verbraucherbeschwerden über unseriöse Geschäftspraktiken im Internet. Die Methoden von Vertretern, Anrufern und Anbietern sind oft schwer zu durchschauen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg informiert und sensibilisiert Verbraucher 60plus vor Ort. Weiterlesen

„Was heißt schon alt?“

Neuerscheinung zur Ringvorlesung im akademischen Jahr 2015/16

Zum Abschluss der Ringvorlesung „Was heißt schon alt?“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) erscheint im Mai 2017 der gleichlautende Titel in der renommierten Reihe des Ethik-Instituts Vallendar an der PTHV „Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege, Band 8“ im Verlag Grünewald (ISBN 978 – 3 – 7867 – 4029 – 2 ). Weiterlesen

Seniorenkonsum: Ein Literaturüberblick

Seit den 1950er-Jahren gibt es überhaupt erst Forschung über den Konsum älterer Menschen, speziell Senioren (65+), vorrangig in Nordamerika, und noch recht vereinzelt, seit den 1990er-Jahren, dann in Europa. Der Hauptfokus liegt auf dem Konsum im engeren Sinne, d. h. mit Blick auf sämtliche Aktivitäten rund um das Einkaufen. Alles, was mit der tatsächlichen Verwendung der Sach- oder Dienstleistungen im Alltag zu tun hat, wird demgegenüber stark vernachlässigt, wie eine erste Literaturauswertung zeigt. Der Beitrag dokumentiert den Stand der Seniorenkonsum-Forschung anhand dieser Unterscheidung und plädiert zum Schluss dafür, deutlich mehr Aufmerksamkeit für den Seniorenkonsum im weiteren Sinne, d. h. für die ­tatsächliche Verwendung der entsprechenden Sach- und Dienstleistungen durch ältere ­Konsumenten und Konsumentinnen aufzubringen.

Der Link zum Abstract.

Kai-Uwe Hellmann: Seniorenkonsum. Ein Literaturüberblick. In SWS-Rundschau, 57. Jg., Heft 1, S. 108-126.

„Badkomfort für Generationen“

Verleihung des Produkt Award 2017 „Badkomfort für Generationen“

Vier gleichberechtige Preisträger erhielten in diesem Jahr den Produkt Award 2017 für generationenübergreifenden Badkomfort. Der Preis wird vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) vergeben. Prof. Dr. Ursula Lehr, stellvertretende BAGSO-Vorsitzende und Jurymitglied freute sich insbesondere über die Auszeichnungen für die Entwicklung eines Dusch-WCs sowie eines verstellbaren Waschtischs mit Spiegel, der sowohl für kleine Leute als auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

www.zvshk.de

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) veröffentlicht Faktenblatt zu produktergänzenden Versicherungen

Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert in einem Aufruf gemeinsam mit 23 seiner Mitgliedsorganisationen, dass auch beim Vertrieb von produktergänzenden Versicherungen grundlegende Anforderungen zum Schutz der Verbraucher berücksichtigt werden: Sachkunde der Vermittler, Pflicht zur Beratung, Haftung durch das Versicherungsunternehmen. In einem Faktenblatt sind die wichtigsten Hintergründe und Forderungen zusammengefasst.

www.vzbv.de

Umfrage: Onlinehandel und Senioren

Frau Laura Struss, Studentin an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve (NRW), möchte eine Onlineumfrage zum Einfluss des Onlinehandels auf das Informations- und Buchungsverhalten der Geburtsjahrgänge 1956-1965 durchführen und hat darum gebeten, ihre Umfrage hierüber bekannt machen zu dürfen.

Der Link zur Umfrage ist folgender: https://www.umfrageonline.com/s/a443ffc

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Struss (lauracharlottestruss@yahoo.de).

 

Buchverlosung der BAGSO

In seinem aktuellen Buch „Neustart mit 60: Anstiftung zum dynamischen Ruhestand“ zeigt der Sozialwissenschaftler und Publizist Dr. Henning von Vieregge auf, was man über den Ruhestand wissen sollte und wie man es schafft, aus der geschenkten Zeit gewonnene Jahre zu ­machen.

Er ist der Meinung, dass man Ruhestand planen kann und soll, nicht nur, weil der Ruhestand heute länger dauert als früher, sondern weil es immer mehr Möglichkeiten gibt, das letzte Drittel des Lebens aktiv und glücklich zu gestalten. Wer sie nutzt, wird seinen Einstieg in das Rentenalter nicht als Abschluss des aktiven Lebens wahrnehmen, sondern als einen Neustart in einen weiteren, erfüllenden Lebensabschnitt.

Die BAGSO verlost 3 Exemplare des Buches. Sie können eines dieser drei Bücher gewinnen, wenn Sie bis zum 23. März 2017 eine E-Mail senden an wittig@bagso.de. Bitte geben Sie als Betreff an: „Neustart mit 60“.

www.vonvieregge.de