Digitalisierung und Alter – Segen oder Fluch?

In der aktuellen Ausgabe von ProAlter, die vom Kuratorium Deutsche Altershilfe herausgegeben wird, werden unter dem Themenschwerpunkt „Digitalisierung und Alter“ die zunehmenden Technisierungs- und Digitalisierungsprozesse und deren Auswirkung auf die Lebensführung insbesondere älterer und alter Menschen und auf die Gesellschaft beleuchtet.

https://kda.de

Werbeanzeigen

Steuererklärung für Rentner und Pensionäre

Broschüre der Verbraucherzentrale NRW „Steuererklärung für Rentner und Pensionäre“

Immer mehr Rentnerinnen und Rentner müssen Steuern zahlen – dafür sorgen steigende Renten und das Alterseinkünftegesetz. Und viel zu viele von ihnen verschenken Jahr für Jahr Geld ans Finanzamt, das sie sich per Steuererklärung zurückholen könnten. Der neue Steuer-Ratgeber führt einfach und leicht verständlich durch alle Steuerformulare und enthält viele Steuer-Spartipps.

www.verbraucherzentrale.nrw

Wohnen und Gesundheit im Alter

14. bis 15. Februar 2020, Vechta: Call for Papers zur Tagung „Wohnen und Gesundheit im Alter“

Das Institut für Gerontologie der Universität Vechta organisiert diese Tagung und ruft dazu auf, bis zum 19. August 2019 wissenschaftliche und praxisbezogene Beiträge für die Teilnahme an der Tagung in Form eines kurzen Abstracts einzureichen. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Themen wie Gesundheit, Lebensqualität, Wohlbefinden, Teilhabe sowie Autonomie und Selbstbestimmung älterer Menschen in Bezug auf ihre Wohn- bzw. Versorgungssituation. Weitere Informationen zur Einreichung der Beiträge, zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite zur Tagung.

www.uni-vechta.de

Lecker und ausgewogen verpflegt beim Wandern

Erfolgreiches Fortbildungsangebot zum Thema „Im Alter IN FORM – Lecker und ausgewogen verpflegt beim Wandern“

20 Gesundheitswanderführerinnen und -wanderführer des Deutschen Wanderverbands (DWV) aus ganz Deutschland nahmen an der ersten gemeinsamen Fortbildung zum Thema „Im Alter IN FORM – Lecker und ausgewogen verpflegt beim Wandern“ der Geschäftsstelle „Im Alter IN FORM“ der Bundesarbeitsgemeinschaft für Senioren-Organisationen (BAGSO) e.V. und des DWV in Kassel teil. Die Schulung wurde gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Nationalen Aktionsplans „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“.

www.gesundheitswanderfuehrer.de

www.im-alter-inform.de

„SelbstBestimmt im Alter! – Vorsorge-Unterstützung im Team“

Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS): Abschlussveranstaltung des Bundesmodellprojekts „SelbstBestimmt im Alter! – Vorsorge-Unterstützung im Team“

An 15 Standorten in zehn Bundesländern haben Seniorenbüros Hilfen aufgebaut, damit Menschen bis ins hohe Alter selbstbestimmt und gut versorgt in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Das Besondere: Im Team von haupt- und ehrenamtlich Engagierten sind in allen Kommunen neue Modelle und Angebote entstanden. Bei der Abschlussveranstaltung, die am 13. Juni 2019 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Berlin stattfindet, stellen die beteiligten Seniorenbüros Praxisbeispiele und Empfehlungen zur Umsetzung solcher Hilfen in Kommunen vor. Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Programm

www.seniorenbueros.org

Fachtagung „Allein leben im Alter – auch mit Demenz?!“

Fachtagung: „Allein leben im Alter – auch mit Demenz?!“ am 26. Juni 2019 in Telgte

Die Zahl der Single-Haushalte der über 60-jährigen wird in den nächsten Jahren stark ansteigen. Damit sind besondere Herausforderungen verbunden. Wie kann ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen Wänden aussehen? Welche Hilfen, Unterstützungen und präventive Ansätze sind möglich und nötig? Was können Kommunen, Anbieter von Leistungen, Netzwerke und ehrenamtliche Akteure tun? Diese und andere Fragen, die sich im Austausch ergeben, sollen im Rahmen der Fachtagung erörtert werden. Veranstalter der Tagung sind die Demenz-Servicezentren der Region Münsterland, der Region Münster und der Region Dortmund.

www.demenz-service-muensterland.de

Konzepte gegen Einsamkeit im Alter

Mehr als 50 Studierende von fünf Hochschulen haben im Rahmen der 10. LINGA Woche, die von der Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag (LINGA) veranstaltet wird, neue Konzepte, Produkte und Dienstleistungen zum Thema „Gemeinsam statt einsam – soziale Teilhabe im Quartier“ entwickelt. LINGA zeichnete jetzt die drei innovativsten Ideen aus: Das Konzept für ein höhenverstellbares Hochbeet für rückenschonendes und generationsübergreifendes Gärtnern überzeugte die Jury und sicherte sich Platz eins. Die Initiative „HERZensGUT“ möchte Menschen beim gemeinsamen Essen zusammenführen und belegte Platz zwei. Der dritte Preis ging an das „Puzzle-Konzept WMC“. Hier bringt das gemeinsame Spiel die Generationen zusammen.

www.linga-online.de