Sammelbesprechung

Dr. Ludwig Amrhein, der bei der Generali-Alterstudie mitgewirkt hat, veröffentlichte in Heft 2/2018 der Soziologischen Revue eine Sammelbesprechung mit dem Titel „Konstruktionen, Dekonstruktionen und Rekonstruktionen des Alters“ , in der er insgesamt neun Bücher aus den Jahren 2013 bis 2016 rezensierte. Weiterlesen

Advertisements

Japanische Fachkräfte der Seniorenarbeit

Japanische Fachkräfte der Seniorenarbeit zu Gast bei der BAGSO

Im Rahmen eines neuntägigen Austauschprogramms besuchten neun japanische Fachkräfte der Seniorenarbeit am 12. Oktober 2017 die BAGSO-Geschäftsstelle in Bonn. Im Zentrum des Treffens stand die Frage, welche Kooperationen notwendig sind, um ältere Menschen in Kommunen zu unterstützen.

www.bagso.de

Von der Frührente zum Ruhestand ab 67

Publikation untersucht 20 Jahre Altersübergang

Länger arbeiten, später in Rente – mit dieser Strategie sollten die Probleme des demografischen Wandels gelöst werden. Dies schafft jedoch neue Probleme: Denn die Renten- und Arbeitsmarktreformen der letzten Jahrzehnte sorgten für ausgeprägte soziale Unterschiede im Altersübergang. Weiterlesen

Immer mehr Menschen arbeiten auch im Ruhestand

Die neuesten Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys (DEAS) wurden Anfang Juni 2016 von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer (Deutsches Zentrum für Altersfragen) vorgestellt. Im DEAS werden seit 1996 Menschen zu ihrer Lebenssituation in der zweiten Lebenshälfte befragt, er ist die wichtigste Langzeitstudie über das Altern in Deutschland. Weiterlesen

Erwerbsarbeit jenseits der Rentengrenze

DZA-Veranstaltungsreihe: Vortrag von Prof. Dr. Simone Scherger (Universität Bremen) am 15.10.2015, 17:30-19:00 Uhr

Im Rahmen seiner alternswissenschaftlichen und alterspolitischen Vortragsreihe lädt das Deutsche Zentrum für Altersfragen (DZA) am 15. Oktober 2015 herzlich ein zu einem öffentlichen Vortrag von Prof. Simone Scherger von der Universität Bremen zum Thema. Weiterlesen

Potenziale altersgemischter Teams richtig nutzen

Wer im Berufsleben älter als 55 Jahre ist, hat oft nicht nur mit ersten Alterserscheinungen sondern auch mit Vorurteilen seitens der Kollegen zu kämpfen. Das erschwert den Austausch von neuen Ideen und Erfahrungswissen zwischen Jung und Alt. Wie das Potenzial altersgemischter Arbeitsteams in mittelständischen Unternehmen optimal ausgeschöpft werden kann, haben Forscherinnen und Forscher vom Leibniz-Institut für Arbeitsforschung in Kooperation mit Hochschulpartnern und mittelständischen Unternehmen nun untersucht. Weiterlesen

Viele arbeiten länger

Untersuchung zum Altersübergang

Ältere bleiben heute deutlich länger als noch vor einigen Jahren in sozialversicherungspflichtigen Jobs. Aber auch nach dem Ausscheiden sind viele noch auf dem Arbeitsmarkt aktiv – mit wachsender Dauer. Das zeigt der aktuelle Altersübergangs-Report aus dem Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE). Weiterlesen