Die neue Kultur im Netz…

Die neue Kultur im Netz – zwischen Mitgestaltung und Konsum

PC, Tablet und Smartphone sind inzwischen zentrale Schnittstellen zur Außenwelt und Kommunikationsmittel Nummer eins. Dabei geht es nicht mehr nur um den Konsum von Angeboten, sondern auch um das Produzieren und Veröffentlichen von eigenen Inhalten. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, und so haben sich ganz eigene kulturelle Phänomene entwickelt: neue künstlerische Formate oder auch Anleitungen für kleine und größere Alltagsprobleme. Im neuen Schwerpunktthema „Die neue Kultur im Netz – zwischen Mitgestaltung und Konsum“ stellt das Serviceportal „Silver Tipps – sicher online!“ einige Beispiele vor. Weiterlesen

Advertisements

Age and Aging

Rebecca Leach hat 2011 in der Encyclopedia of Consumer Culture, Band 1, herausgegeben von Dale Southerton, einen Beitrag zum Thema „Age and Aging“ eingebracht. Gleich zu Beginn konstatiert sie dabei:

Old age, however, has been virtually absent, in terms of volume of work, as a relevant area of study in the proliferation of work on consumer cultures.“ (S. 24)

Dies ist sicherlich eine zutreffende Diagnose. Leider ändert Leach an diesem ’state of the art‘ selber nur wenig. Weiterlesen

DIVSI Ü60-Studie

Die digitalen Lebenswelten der über 60-Jährigen in Deutschland

Eine Grundlagenstudie des SINUS-Instituts Heidelberg im Auftrag des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI)

Es gibt eine neue Studie, die sich mit dem Internetverhalten von Personen über 60 befaßt, erreichbar über diesen Link.

Consumption Patterns of Elderly People and the Life-Cycle Model

Daß sich die Konsumausgaben und Konsummuster im Laufe des Lebens gravierend ändern, liegt auf der Hand. Vom Säugling über das Kind und den Jugendlichen zum Heranwachsenden und Erwachsenen bis zum älteren Konsumenten und Greis, um hier semantisch nur einmal die männliche Linie zu berücksichtigen, sind mit jeder Entwicklungsstufe (Life-Cycle Model) auch Zäsuren des Konsums verbunden, von außen auferlegt wie von innen herbeigeführt, ja oftmals sogar herbeigesehnt, insbesondere in den ersten Lebensjahren. Von daher besitzt die Einbindung von Life-Cycle Models einen vergleichsweise hohen Stellenwert für die Konsumforschung.

Weiterlesen