Die Kunst, stilvoll älter zu werden.

Susanne Mayer: „Die Kunst, stilvoll älter zu werden. Erfahrungen aus der Vintage-Zone.“ Autorenlesung und Diskussion. Mittwoch, den 5. Juli 2017, 17.30 bis 19:00 Uhr

Im Rahmen der Vortragsreihe des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) führt die Bibliothek Autorenlesungen zu alternswissenschaftlich und alterspolitisch bedeutsamen Themen durch. Diese Lesungen bieten die Möglichkeit, mit Autor/innen, Journalist/innen und Schriftsteller/innen ins Gespräch zu kommen, die sich in ihren Werken mit den Lebenslagen, Lebenssituationen und Lebensstilen älter werdender Menschen auseinandersetzen.

Weiterlesen

Advertisements

Erfassung subjektiver Lebensqualität

Leipziger Forscher messen Lebensqualität im Alter für bessere medizinische Versorgung. Neues Handbuch zur Erfassung subjektiver Lebensqualität vorgestellt

Ältere Menschen mit einer beginnenden Demenz beurteilen die eigene Lebensqualität insgesamt schlechter als gesunde. Das haben Psychologen der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig in einer bundesweiten Befragung herausgefunden. Die Ergebnisse bilden zugleich die Normwerte für ein neuerschienenes Handbuch, womit Praktiker und Wissenschaftler die subjektive Lebensqualität von Senioren messen können. Weiterlesen

Lebensqualität im Alter

Perspektiven für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischen Erkrankungen

Herausgeber: Müller, Sandra Verena, Gärtner, Claudia (Hrsg.)

Der demographische Wandel betrifft nicht nur die Allgemeinbevölkerung, sondern ebenso Menschen mit Einschränkungen in der Teilhabe. Vor diesem Hintergrund ergeben sich Herausforderungen, wie z. B. autonomes Handeln im hohen Alter sichergestellt oder die Lebensqualität von auch zunehmend älter werdenden Randgruppen wie Menschen mit geistiger Behinderung oder mit psychischen Erkrankungen erhalten werden kann.

Hier geht’s zum Buch.

Mobil, aktiv, sicher

Länger mobil durch Fahrtraining und Fahrsimulator: Das Verkehrsministerium informiert auf der Messe „Die Besten Jahre“ / Schwerpunkt Mobilität im Alter

Die „Generation 50plus“ ist heute fitter, aktiver und wesentlich länger „auf Achse“ als noch vor wenigen Jahrzehnten. Das Thema Mobilität bildet daher einen wichtigen Schwerpunkt der Stuttgarter Best-Ager-Messe „Die Besten Jahre“ (16. bis 17. November). Mit einem eigenen Stand vertreten ist in diesem Herbst auch das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI; Halle 2, Stand F10). Dort können sich interessierte Besucher zum Thema Fahrsicherheit informieren – und ihr eigenes Fahrverhalten im Simulator selbst auf den Prüfstand zu stellen. Weiterlesen