Seniorenkonsum: Ein Literaturüberblick

Seit den 1950er-Jahren gibt es überhaupt erst Forschung über den Konsum älterer Menschen, speziell Senioren (65+), vorrangig in Nordamerika, und noch recht vereinzelt, seit den 1990er-Jahren, dann in Europa. Der Hauptfokus liegt auf dem Konsum im engeren Sinne, d. h. mit Blick auf sämtliche Aktivitäten rund um das Einkaufen. Alles, was mit der tatsächlichen Verwendung der Sach- oder Dienstleistungen im Alltag zu tun hat, wird demgegenüber stark vernachlässigt, wie eine erste Literaturauswertung zeigt. Der Beitrag dokumentiert den Stand der Seniorenkonsum-Forschung anhand dieser Unterscheidung und plädiert zum Schluss dafür, deutlich mehr Aufmerksamkeit für den Seniorenkonsum im weiteren Sinne, d. h. für die ­tatsächliche Verwendung der entsprechenden Sach- und Dienstleistungen durch ältere ­Konsumenten und Konsumentinnen aufzubringen.

Der Link zum Abstract.

Kai-Uwe Hellmann: Seniorenkonsum. Ein Literaturüberblick. In SWS-Rundschau, 57. Jg., Heft 1, S. 108-126.

Advertisements

Buchverlosung der BAGSO

In seinem aktuellen Buch „Neustart mit 60: Anstiftung zum dynamischen Ruhestand“ zeigt der Sozialwissenschaftler und Publizist Dr. Henning von Vieregge auf, was man über den Ruhestand wissen sollte und wie man es schafft, aus der geschenkten Zeit gewonnene Jahre zu ­machen.

Er ist der Meinung, dass man Ruhestand planen kann und soll, nicht nur, weil der Ruhestand heute länger dauert als früher, sondern weil es immer mehr Möglichkeiten gibt, das letzte Drittel des Lebens aktiv und glücklich zu gestalten. Wer sie nutzt, wird seinen Einstieg in das Rentenalter nicht als Abschluss des aktiven Lebens wahrnehmen, sondern als einen Neustart in einen weiteren, erfüllenden Lebensabschnitt.

Die BAGSO verlost 3 Exemplare des Buches. Sie können eines dieser drei Bücher gewinnen, wenn Sie bis zum 23. März 2017 eine E-Mail senden an wittig@bagso.de. Bitte geben Sie als Betreff an: „Neustart mit 60“.

www.vonvieregge.de

Travel and Retirement Status

Michael A. Blazey von der Calefornia State University, hier schon schon einmal mit dem Beitrag „Differences in a Senior Travel Program“ in Erscheinung getreten, veröffentlichte 1992 in den Annals of Tourism Research (Vol. 19, S. 771-783) einen Beitrag, der sich mit dem Unterschied beschäftigte, der beim Reisen auftreten mag, je nachdem ob man noch berufstätig ist oder sich schon im Ruhestand befindet. Weiterlesen

Ruhestand verändert Lebenszufriedenheit

Viele Menschen haben Angst vor dem Übergang in den Ruhestand. Man spricht daher auch oft von einem kritischen Lebensereignis. Wissenschaftler vom Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) betrachteten nun sehr differenziert wie sich die Lebenszufriedenheit bei diesem Übergang verändert. In ihrer aktuellen Studie nutzen sie dafür die Daten des Sozio-Ökonomischen Panels (SOEP), einer der größten Befragungen in Deutschland, die Informationen über die letzten 30 Jahre bereitstellt.

Weiterlesen

The Social World of Older People

Liest man erstmals den Haupttitel „The Social World of Older People“ von Christina Victor, Sasha Scambler und John Bond (2009), erscheint es sicher nicht ganz abwegig, in dieser ausführlichen Studie auch etwas über das Konsumverhalten der untersuchten Bezugsgruppe zu erfahren. Dies dürfte selbst dann noch gelten, wenn man den Untertitel „Understanding Loneliness and Social Isolation in Later Life“ zur Kenntnis nimmt.

Weiterlesen

Culture and Consumption among the Elderly

Three Research Objectives in an Emerging Field

1987 veröffentlichte Grant McCracken in Aging and Society (Vol. 7, S. 203-224) einen mehrschichtigen Beitrag, da er einerseits eine für die damalige Zeit sehr brauchbare Übersicht über den Stand der Konsumforschung mit einem besonderen Fokus auf das Verhältnis von Konsum, Konsumenten und Konsumobjekten lieferte, andererseits über ein laufendes ethnographisches Projekt berichtete, das McCracken damals in Ontario, Kanada, hinsichtlich des Verhältnisses älterer Menschen bezüglich ihrer eigenen Konsumobjekte durchführte.

Weiterlesen